Zum Inhalt springen

Schienentherapie


Durch Press- oder Knirschbewegungen können die Zahnflächen gegeneinander abgemalt werden, Verspannungen der Kau- und Gesichtsmuskulatur sowie Kiefergelenksprobleme ausgelöst werden. Diese können sich auch durch unklare Kopfschmerzen oder Nackenverspannungen äußern. Dabei finden diese Bewegungen tags oder nachts, bewusst oder unbewusst statt. Eine Schiene aus einem Hochleistungskunststoff, der minimal weicher gestaltet ist als die Zähne, kann hier eine deutliche Linderung schaffen. In der Regel wird diese Schiene nur nachts getragen. Zeitweise macht es auch Sinn zusätzlich eine physiotherapeutische Behandlung anzuwenden.

Bewerbung