Zum Inhalt springen

Vorsorgeuntersuchungen


In der zahnärztliche Grunduntersuchung wird nicht nur das Gebiss des Patienten auf Kariesstellen, sondern auch die gesamte Mundhöhle untersucht. Die Mundschleimhaut wird auf mögliche Veränderungen kontrolliert und mittels Sonde auffällige Stellen sowie Kronen- und Füllungsränder an den Zähnen abgetastet. Genauso wird auch eine Zahnfleischkontrolle durchgeführt um Zahnfleischentzündungen und Parodontitis (veraltet: Parodontose) frühzeitig zu erkennen. Bei Kindern wird ebenso die Vollständigkeit aller Zähne sowie die regelrechte Durchbruchszeit überprüft. Die Vorsorgeuntersuchung sollte ein- bis zweimal im Jahr stattfinden.

Bewerbung